Unsere Empfehlungen

Nachstehend finden Sie unsere Literatur-Empfehlungen. Die Empfehlungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Sie kennen ein besonders interessantes Fachbuch? Senden Sie uns gerne Ihre Empfehlung zusammen mit einem Ansichtsexemplar.

Die nachstehend genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. 4,50 Euro Versandkosten im Inland für NICHT-VDB-Mitglieder. Preise für den Auslandversand erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle des VDB.

Damit Ihnen die Orientierung leichter fällt, haben wir die Bücher in die Bereiche Bautenschutz und Bausanierung, Gutachen und Recht, Innenraumklima und -schadstoffe, Mobilfunk und Elektrosmog sowie Schimmelpilze und Schimmelanalytik gegliedert.


Literaturhinweise – Das ist neu am Markt!

***NEU *** NEU *** NEU ***

Hinweis: Nachstehende Neuerscheinungen und Neuauflagen sind nicht als Empfehlung zu verstehen und wertfrei. Wir informieren Sie lediglich, was sich am Büchermarkt tut, damit Sie gut informiert sind. 

Abnahme von Bauleistungen - Band I

Abnahme von Bauleistungen - Band I

von Dipl.-Ing. Gunter Hankammer, 5. erweiterte akt. Aufl. 2017, 477 Seiten mit zahlreichen Abb. und Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Abnahme von Bauleistungen – Band I ermöglicht eine fachgerechte Beurteilung der erbrachten Bauleistungen in den Bereichen Rohbau, Dach und Fassade.

Das Buch stellt typische Fehler und Mängel bei der Durchführung von Baumaßnahmen in den Mittelpunkt. Das frühzeitige Erkennen dieser Fehler und Mängel hilft, Streitigkeiten und mögliche spätere Schäden an Bauwerken zu vermeiden.
Mit zahlreichen Beispielen in Wort und Bild, Gerichtsurteilen und Verweisen auf Regelwerke und Fachliteratur bietet dieses Werk den mit der Abnahme von Bauleistungen Beauftragten praktische und wertvolle Entscheidungshilfen. Dazu werden die rechtlichen und technischen Grundlagen der Abnahme vorgestellt.

Aus dem Inhalt:
- Einleitung
- Abnahme
- Mangel
- Allgemeine Beanstandungen/UnregelmäßigkeitenTechnische Regeln

Praktische Hinweise für die Abnahme der Gewerke: Erdarbeiten, Dränarbeiten, Verkehrswegebauarbeiten, Mauerarbeiten, Betonarbeiten, Zimmer- und Holzbauarbeiten, Abdichtungsarbeiten, Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten, Klempnerarbeiten, Trockenbauarbeiten, Wärmedämm-Verbundsysteme, Putz- und Stuckarbeiten, Baufeuchte bei der Abnahme, Luftdichtheit der Gebäudehülle, Abbruch- und Rückbauarbeiten.

Schallschutz

Schallschutz

Immissionsschutz, Bau- und Raumakustik verstehen - planen - nachweisen
von Birger Gigla, 2018, 312 Seiten, 105 Abbildungen u. 80 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Mit zunehmender Nutzungsdichte der urbanen Ballungsräume steigen auch die Anforderungen an den baulichen Schallschutz. Lärmschutz und gute Raumakustik gehören deshalb zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen von Gebäuden. Dieses Buch vermittelt die physikalischen und technischen Grundlagen für Planungsleistungen in der Bau- und Raumakustik nach den aktuellen Regelwerken. Birger Gigla erklärt grundlegend, was dabei zu beachten ist und wo sich in der Planung Konflikte ergeben können.
Das Buch richtet sich an Planerinnen und Planer, die ihr eigenes Verständnis verbessern möchten und Schallschutz eigenständig planen wollen. Es ist nützlich für Verantwortliche in Behörden, Immobilienverwalter und für Juristen, die den Schallschutz und Raumakustik in Wohn- und Arbeitsstätten bewerten müssen. Aufgrund der gut durchdachten didaktischen Aufbereitung und der konkreten Rechenbeispiele eignet es sich auch für Studierende, die sich fundiert in die Thematik einarbeiten wollen.

Prof. Dr.-Ing. Birger Gigla ist Bauingenieur und arbeitet seit vielen Jahren auf den Gebieten Schallschutz im Hochbau und Immissionsschutz. Er ist ö.b.u.v. Sachverständiger für Schallschutz im Hochbau (IHK Lübeck) und leitet die sachverständige Prüfstelle für Güteprüfungen nach DIN 4109 im Institut für Akustik an der Technischen Hochschule Lübeck. Dort vertritt er den Schallschutz auch als Professor im Fachbereich Bauwesen.

Das große Insektensterben

Was es bedeutet und was wir jetzt tun müssen

von Andreas H, Segerer, Eva Rosenkranz, 2018, 208 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von € 20,00 inkl. MwSt.

Die »Krefeld-Studie« hat gezeigt: Das Artensterben ist auch bei uns angekommen. Wenn bislang irgendwo in Afrika eine unbekannte Art verschwand, konnte man dazu vielleicht noch mit den Schultern zucken. Aber nun sterben Bienen, Schmetterlinge und Käfer vor unserer Haustür – und mit ihnen verschwinden Vögel, Frösche und vieles mehr.

Was wir mit den Insekten verlieren, ist nicht allein das Fundament eines intakten Ökosystems; mit dem Aussterben der Bestäuber steht die Nahrungsmittelversorgung für unzählige Menschen auf dem Spiel. Wozu brauchen wir Insekten? Ist ihr Verschwinden nur eine kurzfristige Laune der Natur? Wer oder was ist dafür verantwortlich?

Der Insektenforscher Andreas Segerer erläutert die Zusammenhänge und zeigt auf, was jetzt passieren muss. Dazu liefert Eva Rosenkranz viele praxisnahe Tipps und nennt Initiativen, die sich dem Insektensterben entgegenstellen – nach dem Motto: Wir fangen schonmal an! Denn jeder kann seinen Beitrag leisten, damit die Welt nicht verstummt, sei es durch einen insektenfreundlichen Garten oder durch Engagement im eigenen Umfeld.

Handbuch für den Bausachverständigen

Hrsg.: Michael Staudt, Mark Seibel
4., aktual. Aufl., 2018, 782 Seiten, 38 S-W-Abbildungen, 5 Tab., 22 Mustertexte
Gebundene Ausgabe zum Preis von € 99,00 inkl. MwSt.

Der »Staudt/Seibel« hat sich als das Werk des ersten Zugriffs bei allen rechtlichen und technischen Fragen rund um die Bausachverständigentätigkeit etabliert. Alle Beiträge der vierten Auflage wurden durchgängig überarbeitet.
Umfassend eingearbeitet ist das seit dem 01.01.2018 geltende neue Bauvertragsrecht. Dargestellt werden zudem die aktuellen Entwicklungen u.a. im Bauproduktenrecht (Stichwort: EU-BauProduktenVO), im Bereich des energiesparenden Bauens (EnEV 2013) und in der Bedeutung der »allgemein anerkannten Regeln der Technik« für die Baumangelbeurteilung. Die Ausführungen zur Vergütung berücksichtigen die umfangreichen JVEG-Änderungen 2013. Neu sind zwei Beiträge zur »Bedeutung von Herstellervorschriften für die Baumangelbeurteilung« und zu »Dachabdichtungen«.
Das Buch informiert auch über alle weiteren praxisrelevanten Aspekte der Bausachverständigentätigkeit, wie Anforderungen an ein Gutachten, Durchführung eines Ortstermins oder Beweissicherung.
Alle Mustertexte finden sich in einem eigenen Kapitel und sind direkt mit den betreffenden Kapiteln verknüpft, sodass ein sofortiger Zugriff auf die benötigten Mustertexte gewährleistet ist.

Holzbau im Bestand - Historische Holztragwerke

von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rug,
2018, 508 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von EUR 64,00 inkl. MwSt.

Dieser Praxis-Band legt den Fokus auf die substanzschonende Erhaltung von

historischen Holzbauteilen und -konstruktionen. In der langen Entwicklungsgeschichte der Holzbautechnik wurde eine Vielfalt von Konstruktionen und Tragwerken hervorgebracht. Dabei wurden die Holztragwerke über die Zeit immer wieder neuen Bedingungen und Ansprüchen angepasst. Anlässlich der Tagung „Bauen
im Bestand – Substanzschonende Erhaltung von historischen Holzbauteilen und
-konstruktionen“ an der TU Berlin 2018 sind die hier enthaltenen Beiträge entstanden. Die Autoren berichten darin über ihre Erfahrungen aus langjähriger Sanierungs- und Instandsetzungspraxis und beleuchten die Erhaltung historischer

Holzbauwerke sowohl aus denkmalpflegerischer als auch ingenieurtechnischer Sicht.

Inhaltliche Schwerpunkte:·  Geschichte der Holzbauentwicklung·  Praxiserfahrungen bei der Bauzustandsbewertung und der statisch-konstruktiven Bewertung·  Korrosion von Holz·  Ertüchtigung von Holzbauteilen und -konstruktionen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Analyse und Bewertung von Dämmmaßnahmen in der Altbausanierung
Hrsg.: Tobias Steiner, 2018, 306 Seiten, 106 Abb. und 37 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von EUR 69,00 inkl. MwSt.

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer Dämmmaßnahme umfassend dar. Zusammen mit dem WTA-Merkblatt 2-13 »Wärmedamm-Verbundsysteme - Wartung, Instandsetzung, Verbesserung«, das hier vollständig enthalten ist, gibt das Werk einen ausführlichen Überblick über die gesetzlichen und normativen Rahmenbedingungen und Regelungen in Europa und deren Umsetzung in nationale Regelwerke.
Alle Aspekte einer Dämmung, von der Wirtschaftlichkeit und Amortisation über die Frage gesundheitlicher Auswirkungen bis hin zu ihrem Lebenszyklusende und ihrer umweltgerechten Entsorgung, werden erörtert und analysiert. Das Buch erläutert auch Umweltkennzeichnungen, Qualitätsauszeichnungen und Zertifizierungssysteme sowie Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus werden sowohl die verschiedenen Schritte bei der Planung und Realisierung von Dämmmaßnahmen im Bestand als auch die Materialwahl, Untergrundvorbereitung und Applikation sowie Fragen der Ökotoxikologie und Qualitätssicherung betrachtet. So wird das Werk zu einem unverzichtbaren Kompendium für Planende und Ausführende in der Altbausanierung.

Ökologisches Baustofflexikon

Bauprodukte - Chemikalien - Schadstoffe - Ökologie - Innenraum
Hrsg. Prof. Dr. Wolfgang Linden, Prof. Dr. Iris Marquardt,
4., aktual. Auflage 2018, 651 Seiten
Gebundene Ausgabe zum Preis von 68,00 Euro inkl. MwSt.

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische Aspekte stärker zu berücksichtigen und möglichst gesundheitlich unbedenkliche und umweltverträgliche Baustoffe auszuwählen. Doch häufig fehlen zuverlässige Angaben oder sie sind in Vorschriften, Datenbanken und Informationsmaterialien verstreut – eine Situation, die durch die europäische Harmonisierung nicht einfacher geworden ist. Dabei werden auch heute noch gesundheits- und umweltschädliche Stoffe als Biozide, Flammschutzmittel, Lösemittel oder Weichmacher eingesetzt und die Emissionsarmut von Materialien für den Innenraum ist nicht garantiert.

Die neu bearbeitete und erweiterte vierte Auflage des Lexikons mit mehr als 2.300 Stichwörtern bietet einen raschen und zuverlässigen Überblick über Bauprodukte und Materialien des Innenausbaus. Es enthält wichtige ökologische Kenndaten, beschreibt die Chemikalien, nennt Grenz- und Richtwerte sowie die gesetzlichen Regelwerke. Weiterhin finden sich Daten zur gesundheitlichen und ökologischen Bedeutung, zu Arbeitsschutzmaßnahmen, energetischen Aspekten sowie zu Recycling und Entsorgung über den gesamten Lebenszyklus.

Schimmel in Innenräumen

Schimmel in Innenräumen

Erkennen, Bewerten und Sanieren

von Constanze Messal
2018, 304 Seiten mit farbigen Abbildungen und Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Schädliche Mikroorganismen in Innenräumen gefährden die menschliche Gesundheit und zerstören Baustoffe. Frau Messal vermittelt umfassend und fundiert die Sachkunde zu Schimmelpilzbefällen in Innenräumen. Sie erläutert alle Schritte zur Erstellung eines Schadensgutachtens von der fachkundigen Probenentnahme über die mikrobielle Diagnostik, die relevanten chemisch-physikalischen Untersuchungsverfahren bis zur Interpretation der Befunde. Bei Schimmelschäden sind außer Schimmelpilzen meistens auch Bakterien, Milben und Protozoen im Spiel. Die Bewertung des Schadensausmaßes hängt darüber hinaus von den Anforderungen an die Innenraumhygiene ab, die im »Schimmelleitfaden« des Umweltbundesamtes neu definiert wurden. Die Autorin erläutert die gesundheitlichen Aspekte sichtbarer und versteckter Schadensbilder. Sie diskutiert kritisch den neuen UBA-Leitfaden und geht auf rechtliche Aspekte ein, die sich oftmals aus Schimmelschäden ergeben. An Beispielen erläutert sie die Sanierung mikrobieller Schäden, beginnend bei Erstmaßnahmen, der Baustellenplanung über die Ausführung bis zur Nachuntersuchung. Dabei wägt sie alternative Sanierungstechniken ab und geht auch auf das wichtige Thema Arbeitsschutz ein. Möglichkeiten der Schimmelprophylaxe bei Neu- und Wiederaufbau vervollständigen den Maßnahmenkatalog.
Das »Kompendium Schimmel in Innenräumen« ist auch geeignet für die Qualifizierung zum Sachkundigen für das Erkennen, Bewerten und Sanieren von Schimmelpilzschäden in Innenräumen mit dem Schwerpunkt Holz- und Bautenschutz.

Schimmelpilz-Handbuch

Schimmelpilzhandbuch

Hrsg. von Dipl.-Ing. (FH) Architektin Irina Kraus-Johnsen, freie Sachverständige für Schäden an Gebäuden, vom TÜV Rheinland zertifizierte Sachverständige für Schimmelpilzerkennung, -bewertung und -sanierung.

Autoren: Dr. Ernst J. Baumann, Dipl.-Chem. Wolfhard Böttcher, Dipl.-Ing. Andrea Bonner, Dr. Sven Dreher, Dr. Thomas Fenner, Dipl.-Ing. (FH) Ekkehard Flohr, Martin Gemballa, Dr. rer. nat. Lothar Grün, Mario Hänseler, Dipl.-Biol. Dr. Tobias Huckfeldt, RA Jochen Kern, Dr. rer. nat. Klaus Klus, Dr. sc. agr. Uwe Koop, Dipl.-Ing. (FH) Architektin Irina Kraus-Johnsen, Dipl.-Ing. (FH) Arndt Lubrich, Dipl.-Inf.-Wirt, BSc. hon. Judith Meider, Prof. Dr. Andreas Rapp, Michael K. Resch, Dipl.-Biol. Nicole Richardson, Dr. rer. nat. Dipl.-Biol. Christoph Trautmann, Prof. Jürgen Ulrich, Ina Viebrok-Hörmann, Dr. Thomas Warscheid, Dr. Robby Wegner, Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller,

2018, 626 Seiten
Gebundene Ausgabe zum Preis von 79,00 Euro inkl. MwSt.

Der Blick über den Tellerrand: die Bewertung von Schimmelpilzschäden aus Sicht von Sachverständigen, Medizinern, Mikrobiologen, Bauschaffenden, Wissenschaftlern, der Bauberufsgenossenschaft, von Juristen und Versicherungen.

Hochaktuell: Berücksichtigt den neuen UBA-Schimmelleitfaden und das neue, seit 1.1.18 geltende Bauvertragsrecht!
Hoher Praxisbezug durch die Darstellungen zahlreicher Schadens- und Sanierungsfälle.
Neben Grundlagenwissen werden neue Tendenzen, Forschungs- und Umfrageergebnisse vorgestellt

Unerwünschter Schimmelpilzbewuchs in Gebäuden betrifft nicht nur die Nutzer, sondern ebenso die Eigentümer der Immobilie, konsultierte Ärzte, Rechtsanwälte, Sachverständige, Sanierungsfirmen und beteiligte Versicherungen. Auch bei der Bewertung von Gebäuden kann ein Schimmelpilzschaden eine Rolle spielen. Häufig sind Schimmelpilzschäden so komplex, dass Vertreter mehrerer Fachdisziplinen zusammenarbeiten müssen, um Ursachen zu klären, Auswirkungen zu erkunden und den Schaden zu beseitigen.