Hinweis:

Die nachstehend genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. 4,50 Euro Versandkosten im Inland für NICHT-VDB-Mitglieder. Preise für den Auslandversand erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle des VDB.

Altbausanierung 5 - Oberflächentechnologien und Bautenschutz

Oberflächentechnologien und Bautenschutz
Hrsg. BuFAS e.V., Autor, 2011, 298 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 50,00 Euro inkl. MwSt.

Das Buch Oberflächentechnologien und Bautenschutz befasst sich mit verschiedenen Technologien, die im Zuge von Sanierungsmaßnahmen Einflüsse auf das Bauwerk ausüben.

Bei Bewertung nach der Intensität des Einflusses wird zwischen den Kategorien Oberflächen- und Volumenhaft unterschieden. Mehr als 20 Referenten stellen die verschiedenen Beschichtungssysteme für Bauwerksoberflächen vor und bewerten sie.

Eine besondere Rolle spielen dabei Konservierungsmittel, die im Rahmen von Farbbeschichtungen eingesetzt werden, um mikrobielle Besiedlungen temporär zu verhindern. Sie stehen derzeit im Mittelpunkt vieler Diskussionen, da diese „Schutzmaßnahmen“ auch die Umwelt belasten.

Altbausanierung 10 - Schadenfreies Bauen - Wunsch oder Realität?

Schadenfreies Bauen - Wunsch oder Realität?
Hrsg. BuFAS e.V., Autor, 2015, 303 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 50,00 Euro inkl. MwSt.

"Schadenfreies Bauen - Wunsch oder Realität?"
Dahinter verbirgt sich die Annäherung an das Thema über Vorträge zur innovativen Entwicklung von Bauprodukten bis hin zum Einsatz dieser Produkte in der Baupraxis.
Eine Thematik, die kontrovers diskutiert werden kann und sollte, denn nicht immer ist die Umsetzung in der Praxis störungsfrei. Daher bieten die hanseatischen Sanierungstage ein vielseitiges Programm, das den interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaftlern, Industrie, Praktikern und Sachverständigen fördert. Zielsetzung muss dabei sein, dem Wunsch, schadenfrei zu planen und zu bauen, über eine intensive Kommunikation aller am Bau Beteiligten näher zu kommen.

Nach wie vor steht die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Fokus unseres Engagements und gewinnt vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels zunehmend an Bedeutung. Treu bleiben wir daher der alljährlichen Verleihung des Nachwuchs-Innovationspreises in Kooperation mit Beuth und IRB Fraunhofer Verlag - in diesem Jahr zum 13. Mal - und fördern weiterhin den Austausch zwischen Studenten, Professoren und Praktikern.

Altbausanierung 11 - Trocken, warm und dicht!

Altbausanierung 11

Hrsg. BuFAS e.V., 1. Auflage 2016, 311 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 50,00 Euro inkl. MwSt.

Der Tagungsband zu den 27. Hanseatischen Sanierungstagen im November 2016 gibt einen Überblick über Entwicklungsstand und innovative Trends in der Altbausanierung. Die enthaltenen Beiträge deutschlandweit führender Sanierungsexperten behandeln Fragen der Altbausanierung in Bezug auf:

Planung
Bauausführung
Restaurierung
Denkmalpflege

Aktuell und aus erster Hand liefert dieses Buch facettenreiche Informationen und Know-how zur Altbausanierung. Es richtet sich an Bauplaner, Architekten, Sanierungsspezialisten, Techniker in der Denkmalpflege, Sachverständige, Gutachter, Energieberater, Hersteller und Verarbeiter von Bauprodukten, Mitarbeiter von Fachverbänden und Bibliotheken, Wissenschaftler sowie Studierende und Auszubildende dieser Richtungen.

Altbausanierung 12 - Erfolgreich sanieren – normativ oder sachverständig?

Herausgeber: BuFAS e. V., 2017, 264 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 50,00 Euro inkl. MwSt.
 

Unter dem Motto „Erfolgreich sanieren – normativ oder sachverständig“ fanden vom 2. bis zum 4. November die 28. Hanseatischen Sanierungstage im Ost-seebad Heringsdorf auf Usedom statt.
Einmal jährlich richtet der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung (BuFAS)die Tagung aus und bietet einen geeigneten Raum um normative Vorgaben und Praxiserkenntnisse kritisch gegenüberzustellen.

Im Tagungsband werden dem Leser die gehaltenen Vorträge der folgenden
Sektionen bereitgestellt:

Bauen und Bau im Bestand
Sanierungspraxis – Beginn eines Monitorings
Holzbau/Holzschutz
Forschung/Regelwerke
Hohlraumdämmung
Nachwuchs – Innovationspreis Bauwerkserhaltung
Baurecht
Innendämmung

Atlas - Bauen im Bestand

Atlas - Bauen im Bestand

Katalog für nachhaltige Modernisierungsloesungen im Wohnungsbaubestand
Vom Institut fuer Bauforschung e.V. (IFB).
2008.DIN A4. Gebunden. 283 Seiten mit 648 Abbildungen und 168 Tabellen.
Gebundene Ausgabe zum Preis von 49,00 Euro inkl. MwSt.

Modernisierungen und Teilmodernisierungen im Wohnungsbaubestand stellen gegenwaertig und in den kommenden Jahren eine zentrale Aufgabe fuer die gesamte Baubranche dar. Diese Aufgabe erfordert systematisierte Bewertungskriterien fuer sinnvolle und effiziente Maßnahmen zur nachhaltigen Erhoehung des Gebrauchtwertes von Wohnobjekten.

Die Neuerscheinung "Atlas - Bauen im Bestand" ermoeglicht allen am Bau Beteiligten eine bautechnische, anlagentechnische und wirtschaftliche Bewertung von Bauten im Bestand und praesentiert in Form eines systematischen Katalogs kostenguenstige, umweltvertraegliche und nutzungsgerechte Modernisierungsloesungen im Detail.

Das Werk beruecksichtigt die unterschiedliche Nutzungsdauer von Bauteilen und Objekten, die unterschiedlichen Gebaeudealtersklassen (1 bis 5) und Waermeschutzstandards (EnEV-Neubau-, KfW-, Passivhaus-Standard) sowie Unterschiede in den Modernisierungsgraden.

Der "Atlas - Bauen im Bestand" bietet in katalogisierter Form chronologisch und tabellarisch aufbereitete Detail- und Komplettloesungen zur Modernisierung und Teilmodernisierung von Wohnungsbauten an. Zahlreiche Fotos, detaillierte Zeichnungen und Planungsgrundlagen unterstuetzen das Verstaendnis. Die Unterteilung in bautechnische, anlagentechnische und komplexe Modernisierungsloesungen gibt Planern, Bauausfuehrenden, Gebaeudemanagern und -eigentuemern einen praxistauglichen Katalog als Entscheidungs- und Ausfuehrungshilfe fuer die taegliche Arbeit an die Hand.

Basiswissen Bauphysik

Basiswissen Bauphysik

Grundlagen des Wärme- und Feuchteschutzes
Norbert Bogusch, Thomas Duzia, 2., aktualisierte Auflage 2014, 220 Seiten,
zahlreiche Abbildungen und Tabellen
broschierte Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

In der praktischen Anwendung verschließen sich dem planenden Architekten oder Entscheidungsträger häufig die Hintergründe der bauphysikalischen Betrachtungen. Ein heterogenes normatives Regelwerk beeinträchtigt zudem die Orientierung für den Planer. Das vorliegende Buch verspricht Abhilfe. Es verbindet die Grundkenntnisse und Begrifflichkeiten der Bauphysik mit der Praxis und bietet einen schnellen Überblick für Planer und Architekten. Es schlägt einen Bogen von den Anfängen der Wärmelehre, über die geltenden Regelwerke und Normen bis hin zum energiesparenden Bauen und den zukünftigen Anforderungen an den Wärmeschutz. Das Verständnis und die Bewertung von bauphysikalischen Erscheinungen im Alltag stehen dabei im Vordergrund. Das Buch versetzt Praktiker und Studierende in die Lage bauphysikalische Probleme schnell zu verstehen und zu lösen. In der zweiten Auflage werden zusätzlich die EnEV 2014, die neuen Rechenansätze zum sommerlichen Wärmeschutz und das EEWärmeG behandelt.

Baubiologische Haustechnik

Baubiologische Haustechnik

Lüftung - Wasser - Heizung - Strom

Frank Hartmann, Ausgabe 2014, 363 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 58,00 Euro inkl. MwSt.

Dieses Buch betrachtet die gesamte Haustechnik unter systemischem Aspekt. Es stellt konkrete technische Möglichkeiten vor, die Bereiche Wärme, Elektro, Lüftung und Sanitär nach baubiologischen Kriterien nicht produktorientiert, sondern funktionsorientiert und symbiotisch miteinander zu verknüpfen. Ausgehend von der handwerklichen Tradition und der Biologie des Menschen untersucht das Werk die Ursachen der Bedürfnisse des Menschen am Wohnen. Und statt daraufhin nach der neuesten technischen Errungenschaft zu suchen, die den Energieverbrauch und den Instandhaltungsaufwand im Haus weiter erhöhen, erarbeitet es baulich-konstruktive Lösungen, um vorhandene Kräfte zu nutzen und eine technische Überfrachtung und Fremdbestimmung des Lebensumfeldes zu vermeiden. So steht dementsprechend der dezentrale Einsatz erneuerbarer Energiequellen ebenso im Fokus wie die Symbiose von Technik und Baukonstruktion. Im Sinne der Nachhaltigkeit und Wertschöpfung beleuchtet dieses Buch den generellen Umgang mit Ressourcen im Wohnumfeld sowie Möglichkeiten der Wiederverwertung von Bauteilen, Materialien und Komponenten. Ein konkretes Projektbeispiel, das sich wie ein roter Faden durch sämtliche im Buch vorgestellte Technikbereiche zieht, veranschaulicht die Herangehensweise an eine baubiologische Konzeptentwicklung.

Altbauerneuerung - Bauen im Bestand

Der Katalog für die Altbauerneuerung 
Hrsg.: Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. (BAKA)
Institut für Bauforschung e. V. (IFB)
3. aktualisierte und erweiterte Auflage 2015
529 Seiten mit 773 Abbildungen und 54 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 89,00 Euro inkl. MwSt.

Inhaltsbeschreibung:

"Bauen im Bestand" ist das bewährte Grundlagenwerk für die Instandhaltung und Instandsetzung, Sanierung, Renovierung und Modernisierung. Es wendet sich an Planer, Bauausführende, Wohnungsbaugesellschaften, Verwalter und Eigentümer von Immobilien sowie an private Bauherren.

Mit "Bauen im Bestand" liegt ein umfassender Katalog Baukonstruktionen, Baustoffen, Baumängeln und Maßnahmen sowie Schadensanalysen und Analysemethoden vor. Das Standardwerk bietet Basiswissen zum Umgang mit bestehender Bausubstanz und unterstützt die Planung und die Durchführung von energieeffizienten Sanierungen. Es erläutert die fachgerechte Analyse und Bewertung vorhandener Bausubstanz und stellt bauteilorientiert die typischen Schwachstellen des Gebäudebestands und dies erforderlichen Maßnahmen für die mängelfreie Altbauerneuerung dar.

Die 3., aktualisierte und erweiterte Auflage berücksichtigt den aktuellen Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik, der Regelwerke und Gesetze, vor allem auch die Vorgaben der EnEV 2014. Aus der Praxis haben die Autoren aktuelle Modellprojekte ergänzt, u. a. zum Thema Plusenergiehaus im Bestand. Der umfassende Katalogteil wurde in seiner Systematik überarbeitet, um die Handhabung des Nachschlagewerks zu verbessern.

Innenabdichtungen - Bauen im Bestand

Innenabdichtugen

Hrsg.: Frank Eßmann, Jürgen Gänßmantel, Gerd Geburtig
2018, 212 S., 130 Abb. u. 23 Tab.
Broschierte Ausgabe zum Preis von 48,00 Euro inkl. MwSt.

Bei einer Sanierung ist es nicht immer möglich erdberührtes Mauerwerk freizulegen und von außen abzudichten. Eine Innenabdichtung sollte aber grundsätzlich nur dann erfolgen, wenn die Außenabdichtung aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht möglich ist.

Das komplexe Feld der Innenabdichtungen wird in diesem Band der Reihe »Bauen im Bestand« vor dem Hintergrund der neuen Normenreihe DIN 18531 bis 18535 ausführlich beschrieben. Die Autoren stellen den Themenkomplex der nachträglichen Abdichtung durch WU-Konstruktionen aus Stahlbeton von der Grundlagenermittlung bis zur Bauausführung ausführlich dar. Das Vorgehen bei Untersuchungen zur Schadensfindung wird erläutert und verschiedene Analyseverfahren werden besprochen. Darüber hinaus werden Anwendungen und Grenzen mineralischer Innenabdichtungen aufgezeigt, verschiedene Verfahren der Bauwerkstrocknung beschrieben und Maßnahmen zur Qualitätssicherung dargelegt. Ein ausführlicher Anhang mit Leistungsverzeichnissen, kalkulatorischen Arbeitszeitrichtwerten, Abrechnungsgrundlagen und Checklisten für Probenahmen und Ortsbegehungen runden den Band zu einem praktischen Hilfsmittel ab.

Sanierung, Modernisierung, Umbau - Bauen im Bestand

Rechtsleitfaden für die Bau- und Immobilienwirtschaft

236 Seiten, 2012, Hrsg. Theißen, Stollhoff & Partner
Broschierte Ausgabe zum Preis von 39,80 Euro inkl. MwSt.

Für ein erfolgreiches Bauen im Bestand sind zahlreiche rechtliche Besonderheiten zu beachten. Neben honorar- und urheberrechtlichen Aspekten stehen das Leistungssoll des Planers sowie das Vergabe- und das Bauvertragsrecht im Mittelpunkt. Von großer Bedeutung ist auch das Bauordnungsrecht: die Genehmigungsbedürftigkeit von Nutzungsänderungen, Bestandsschutz, Brandschutz und letztlich auch denkmalschutzrechtliche Belange können den Erfolg von Bestandsbaumaßnahmen beeinflussen. Im Rahmen der Gebäudesanierung müssen letztlich Energieeinsparmaßnahmen und mietrechtliche Aspekte beachtet werden. Der Rechtsleitfaden "Bauen im Bestand" behandelt die einzelnen Themen ausführlich und gibt den Beteiligten Sicherheit in rechtlichen Fragen. Praxisorientiert werden die relevanten Besonderheiten dargestellt und mit zahlreichen Checklisten, Formulierungsbeispielen und Schaubildern erläutert. Der Rechtsleitfaden wendet sich an gewerbliche und öffentliche Auftraggeber, Wohnungsbaugesellschaften, Planungsbüros sowie Baujuristen.

Bauen und Renovieren - BUND Jahrbuch 2015

Bauen und Renovieren

Ökologisch Bauen und Renovieren

Die broschierte Ausgabe ist noch als Restposten zum Preis von 4,90 Euro inkl. MwSt. unter www.ziel-marketing.de erhältlich, (solange der Vorrat reicht).

Das BUND-Jahrbuch 2015 zeigt Bauherren und Sanierern Wege, wie sie ihre Immobilien von steigenden Energiepreisen am besten unabhängig machen können.

Das 244 Seiten starke Jahrbuch ist in sechs Themenbereiche gegliedert und bietet Tipps für alle Phasen des Bauens oder Renovierens: Grundlagen/Planung, Musterhäuser, Grün ums Haus, Gebäudehülle, Haustechnik und Innenraumgestaltung. Einen einzigartigen Service bieten die Hinweise zur Förderpolitik sowie die Vergleichstabellen zu Dämmstoffen und insbesondere zum Vergleich der Heizkosten für unterschiedliche Haustypen und Anlagenkonstellationen.

Bauen und Renovieren - BUND Jahrbuch 2017

BUND Jahrbuch 2017

Ökologisch Bauen und Renovieren

Die broschierte Ausgabe zum Preis von 4,90 Euro inkl. MwSt. ist unter www.ziel-marketing.de erhältlich.

Das BUND-Jahrbuch 2017 – Ökologisch Bauen und Renovieren mit den Themenbereichen Planung, Musterhäuser, Grün ums Haus, Gebäudehülle, Haustechnik, Innenraum,
244 Seiten mit zahlreichen Fotos, Tabellen und Graphiken
mit den Schwerpunktthemen „Solarstromspeicher“ und „Suffizientes Bauen“

Bauen und Renovieren ist komplexer denn je: Nahezu alljährlich veränderte Regulierungen und Förderprogramme sind ebenso schwer zu überblicken wie die wachsende Vielfalt an Baustoffen und technischen Umsetzungsmöglichkeiten. Egal, ob Neubau oder Sanierung und erst recht, wenn man ökologisch optimiert bauen und möglichst energieautark wohnen will, das vom BUND Baden-Württemberg herausgegebene Jahrbuch Ökologisch Bauen & Renovieren hilft weiter. Eigentümer macht es fit für Gespräche mit Architekten, Energieberatern und Handwerkern.
Schwerpunktthemen 2017 sind „Solarstromspeicher“ sowie „Suffizientes Bauen“.

Die durchgehenden Literatur- und Internet-Verweise ermöglichen einen komfortablen Einstieg zur Vertiefung von Einzelaspekten.

Bauen und Renovieren - BUND Jahrbuch 2018

Bauen & Renovieren

Ökologisch Bauen und Renovieren

Die broschierte Ausgabe zum Preis von 8,90 Euro inkl. MwSt. ist ab sofort im
Zeitschriftenhandel erhältlich oder unter www.ziel-marketing.de

Bauen und Renovieren ist komplexer denn je: Nahezu jährlich veränderte Regulierungen und Förderprogramme sind ebenso schwer zu überblicken wie die wachsende Vielfalt an Baustoffen und technischen Umsetzungsmöglichkeiten. Egal, ob ein Neubau oder eine Sanierung ansteht, und erst recht, wenn man sich nicht mit Mindeststandards zufrieden geben will, sondern ökologisch optimiert bauen und künftig möglichst energieautark wohnen will.
Verständlich geschrieben und anschaulich aufbereitet, mit vielen Beispielen und Anregungen, bietet das 244 Seiten starke „BUND-Jahrbuch 2018 – Ökologisch Bauen und Renovieren” einen Rund-um- Service für Bauherren und Sanierer. Durchgehende Literatur- und Internet-Verweise erleichtern zudem die Vertiefung der sechs Themenbereiche: Grundlagen/Planung, Musterhäuser, Grün ums Haus, Gebäudehülle, Haustechnik und Innenraum-Gestaltung. „Einzigartig“ seien der umfassende Überblick zur staatlichen Förderung und die Tabellen zum Vergleich der Heizkosten für unterschiedliche Haustypen und Anlagenkonstellationen.

Mit im Fokus steht diesmal die „zunehmende Elektrifizierung der Gesellschaft“. Als käme der Strom wieder „aus der Steckdose“, sollen scheinbar unbegrenzt bereitstehende Erneuerbare Energiequellen stark wachsenden Stromverbrauch legitimieren: Während intensivierte Kommunikation und Digitalisierung Effizienzgewinne schon weitgehend neutralisieren, kommen Stromheizungen wieder in Mode und durch den proklamierten Umstieg auf Elektro-Mobile Millionen Stromfresser hinzu. Fazit: Auch der massive Ausbau von Stromspeichern reicht dafür nicht aus. Ohne Verkehrswende wird die Energiewende zulasten des Klimaschutzes verschleppt, weil Kohlekraftwerke länger laufen müssten.

Baulicher Brandschutz im Bestand

Baulicher Brandschutz im Bestand

Baulicher Brandschutz im Bestand – Band 4

Ausgewählte historische Normen und TGL für Rauch- und Feuerschutzabschlüsse seit 1953, von Prof. Dr. Gerd Geburtig
1. Auflage 2016, 258 Seiten, A5
broschierte Ausgabe zum Preis von 49,00 Euro inkl. MwSt.

Der vierte Band der Reihe „Baulicher Brandschutz im Bestand“ widmet sich den spezifischen normativen Reglungen für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse sowie für Türen in Fahrschächten mit feuerbeständigen Wänden. Das Buch hilft dabei, einen sicheren Abgleich mit den zur Errichtungszeit geltenden Vorschriften vorzunehmen, ggf. den rechtmäßigen Verbleib in einem Bestandsgebäude zu bestimmen und angemessene Maßnahmen für Feuerschutzabschlüsse festzulegen.

Dieses Buch richtet sich an Bauingenieure, Architekten, Brandschutzplaner, Sachverständige, Prüfingenieure und Bauaufsichtsbehörden.

Von 1953 an wurden in der Bundesrepublik Deutschland Öffnungsabschlüsse mit brandschutztechnischen Eigenschaften ergänzend zur DIN 4102 mit weiteren Normen klassifiziert. In der DDR erfolgte das mit Technischen Normen, Gütevorschriften und Lieferbestimmungen (TGL). Damit liegen für die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts eindeutige Vergleichsmaßstäbe fest, mit denen der Bestandsschutz für die betreffenden Bauteile attestiert werden kann:

Mit diesem vierten Band wird die Gesamtdarstellung zur brandschutztechnischen Beurteilung von bestehenden Bauteilen in Deutschland um das Thema der Öffnungsabschlüsse mit brandschutztechnischer Klassifikation ergänzt.
Die weiteren Bände behandeln:
//  Band 1: Brandschutztechnische Beurteilung vorhandener Bausubstanz
//  Band 2: Ausgewählte historische Norm-Teile DIN 4102 ab 1934
//  Band 3: Ausgewählte historische TGL und weitere Vorschriften von 1963 bis 1990

Bauphysik

Bauphysik - Bau und Energie

Bau & Energie

4., überarbeitete Auflage 2014, 352 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Tabellen, durchgehend 2-farbig
broschierte Ausgabe zum Preis von 79,90 Euro inkl. MwSt.

Nachhaltiges Bauen setzt einen integralen Planungsprozess voraus, gilt es doch Energieeffizienz, Raumklima (Temperatur, Luftqualität, Licht und Akustik), Ressourceneinsatz und Dauerhaftigkeit zu optimieren. Um diese Herausforderungen meistern zu können, müssen die bauphysikalischen Gesetzmässigkeiten in und um ein Gebäude verstanden und angewendet werden, wobei häufig mit Näherungslösungen gearbeitet wird. Ein optimaler Einsatz unserer Ressourcen bei minimalem Energieverbrauch und minimaler Umweltbelastung, um bestmögliche Behaglichkeit und maximale Sicherheit des Bewohners bzw. Benutzers von Bauwerken zu erreichen – das ist eine der Aufgaben unserer Zeit.

Dieses Buch befasst sich mit den Wechselwirkungen zwischen Bauwerk und Wärme, Feuchte, Luftströmungen, Licht und Schall. Folgende Themen werden behandelt: Aussenklima, Raumklima, stationärer Wärmedurchgang, Sonnenschutz, Wärmebrücken, Oberflächenkondensat und Schimmelpilzbildung, Feuchtetransport, Luftwechsel und Dichtigkeit, Speichervorgänge und instationäre Transportprozesse, natürliche Beleuchtung in Innenräumen, Energieverbrauch und Heiz- bzw. Kühlleistung, Schallausbreitung im Gebäude und im Freien, baulicher Brandschutz.

Bauphysik der Innendämmung

Bauphsyik der Innendämmung

von Gregor A. Scheffler 2016, 131 Seiten
gebundene Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

Die Innendämmung ist zu einem wesentlichen Element heutiger Sanierungspraxis geworden. Die bauphysikalischen Besonderheiten, die eine Innendämmung mit sich bringt, sorgen jedoch nach wie vor für Vorbehalte gegenüber dieser Bauweise.
Das Buch wendet sich an Architekten und Planer, aber auch an Bauherren und Ausführende, die Interesse an einem bauphysikalischen Verständnis der Innendämmung haben. Es entwickelt die Bauphysik der Innendämmung und macht ihre Anwendung für die Planung und sichere Umsetzung einer Innendämmung nutzbar. Im Fokus stehen der Mindestwärme- und der Feuchteschutz.
Der Autor bietet einen Einsteig in die bauphysikalischen Zusammnehänge der Innendämmung. In vertiefenden Abschnitten werden die häufig verwendeten Begrifflichkeiten wie Kondensat, Taupunkt, und Kapillaraktivität beleuchtet. Zudem werden fachliche Zusammenhänge in Bezug auf die hygrothermischen Materialeigenschaften und mögliche Versagerkriterien erläutert.
Im zweiten Teil des Buches wird anhand der erarbeiteten Grundlagen das praktische Vorgehen bei der Planung und Bemessung von Innendämungen entwickelt. ... Der Autor bereitet über das Verständnis der bauphysikalischen Zusammenhänge den Weg zu einer sicheren Planung und Ausführung von Innendämmungen. Denn werden die bauphysikalischen Einflussparameter richtig erkannt und bewertet, ist die Innendämmung eine sinnvolle, wichtige und sichere Maßnahme zur energetischen Ertüchtigung.

Bautrocknung im Neubau und Bestand

Bautrocknung im Neubau und Bestand

Technik, Geräte, Praxis

Autoren:  Gunter Hankammer, Michael Resch, Wolfgang Böttcher
197 Seiten mit 149 Abbildungen und 16 Tabellen, Januar 2014,
Broschierte Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

Schwerpunkt des Themenbandes ist die Darstellung der wichtigsten Bautrocknungstechniken und -geräte und deren bauteilbezogenen Einsatzmöglichkeiten im Überblick. Ausführungen zu Kosten, Schäden durch Fehler bei der Trocknung und Rechtliches vervollständigen das Werk. Es stellt somit für Trocknungsfirmen, Sanierungsfirmen, Sachverständige und Planer ein optimales Hilfsmittel dar für die fachgerechte Bautrocknung und Prüfung sowie um Streitigkeiten vorzubeugen.

Bauwerksdiagnostik bei Feuchteschäden

Technik, Geräte, Praxis
Von Gunter Hankammer und Michael Resch, 2012, 161 Seiten mit 125 Abbildungen und 21 Tabellen.
Broschierte Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

In der Bauwerkserhaltung tätige Sachverständige, Messtechniker und Bauleiter müssen häufig Messungen selbst durchführen oder in der Lage sein, die Ergebnisse der Messungen Dritter kritisch zu überprüfen. Dies setzt grundlegende Fachkenntnisse über die technischen Möglichkeiten der Bauwerksdiagnostik voraus.

Die Neuerscheinung „Bauwerksdiagnostik bei Feuchteschäden“ von Gunter Hankammer und Michael Resch hilft bei der Beurteilung des optimalen Diagnoseverfahrens sowie beim methodengerechten Umgang mit Messgeräten und zeigt, wie Mess- und Bewertungsfehler vermieden werden können.

Das praxisorientierte Handbuch erläutert die wichtigsten, schadensfreien Prüfverfahren bei Feuchteschäden mit ihren Vor- und Nachteilen. Anhand zahlreicher Abbildungen und Praxistipps beschreiben die Autoren Messstrategien und Geräte und fassen die wichtigsten Eckdaten inkl. Kostenangaben tabellarisch zusammen. Ein Überblick über Schäden durch Messfehler sowie rechtliche Grundlagen runden das Werk ab. 

BG Bau - BGI 858

BG Bau - BGI 858 - Handlungsanleitung

Handlungsanleitung: Gesundheitsgefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe bei der Gebäudesanierung
Broschüre zum Preis von 5,- Euro inkl. MwSt., zzgl. 5,- Euro Versand.

 

 

 

 

 

Energie im Wohngebäude

Effiziente Versorgung mit Strom und Wärme

von Heiko Schwarzburger 2017,
2. überarbeitete und erweiterte Aufl., 199 Seiten 
broschierte Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt. 

Photovoltaik, Wärmepumpen und Brennstoffzellen bieten enormes Potenzial, die Energieversorgung im Wohngebäude nachhaltig zu gestalten. In der Sanierung spielen auch Solarthermie und Holzfeuerungen eine wichtige Rolle. Aufgrund der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten lassen sich die Wünsche der Bauherren und Hausbesitzer nach einem ökologisch und ökonomisch individuell angepassten Energiekonzept treffsicher erfüllen.

Dieses Buch ermöglicht Ihnen einen ganzheitlichen Zugang zum Wohngebäude und seiner Versorgung mit Strom, Wärme und Wasser. Sämtliche Prozesse, die energetisch im Wohnhaus eine Rolle spielen, werden in ihrer Gesamtheit auf ihre Potenziale und Einsparmöglichkeiten untersucht. Dazu analysiert und beschreibt der Autor ausführlich die Ressourcen von Gebäude und Umfeld – und wie sie sich für eine wirklich unabhängige Versorgung nutzen lassen.

Im Blickpunkt stehen die Senkung des Energieverbrauchs und der Kosten, die Erzeugung und Bereitstellung von Energie aus erneuerbaren Quellen und die Energiespeicherung – betrachtet im Neubau und in der Modernisierung.

Energieeffiziente Lösungen im Wohnungsbau

Energieeffiziente Lösungen im Wohnungsbau

Handbuch für Analyse, Planung und Projektentwicklung

Dipl.-Ing. Konrad Micksch, 2. völlig neu bearbeitete Auflage 2015, 224 Seiten
Broschierte Ausgabe zum Preis von 36,00 Euro inkl. MwSt.

Dieses Handbuch gibt einen straffen und methodischen Überblick über praktikable Energieeffizienzlösungen, die sowohl im Wohnungsneubau als auch bei der Sanierung angewandt werden können. Zunächst beschreibt der Autor die Analyse der jeweiligen Ausgangssituation und welche Rahmenbedingungen und Vorgaben bei der Planung der Maßnahmen beachtet werden müssen. Systematisch werden die verschiedenen Arten erneuerbarer Energien vorgestellt, ausgehend von der Wirkungsweise und dem Aufbau der Anlagen, den Randbedingungen und der Berechnung. Daraus entwickelt sich das Projektmanagement für die eigentliche Durchführung der Baumaßnahmen, auch unter Beachtung wirtschaftlicher, rechtlicher und sicherheitstechnischer Anforderungen. Der Autor schildert darüber hinaus, den aktuellen Stand des Smart Homes und untersucht das Gebäude als Wirtschaftsgut.

Der Vorteil dieses Handbuches liegt in der kurzgefassten und konzentrierten Aufbereitung des Materials. Es enthält viele Checklisten und übersichtliche Aufzählungen, so dass es sich besonders für einen schnellen Einstieg in dies Materie eignet.

EnEV und Energieausweise

Rechnerischer Nachweis, Baukonstruktion und Haustechnik für Neubauten und Bauten im Bestand.
Von Dipl.-Ing. Werner Friedle, Ringordner A5
2 Ringordner DIN A5 zum Preis von 189,50 Euro inkl. MwSt.

Mit der aktuellen Energieeinsparverordnung wurden u. a. die Anforderungen an die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden weiter verschärft und die Nachrüstungspflichten bei Anlagen und Altbauten erweitert. Mit dem Inkrafttreten der EnEV zum 01.04.2014 erfolgte außerdem die Differenzierung der energetischen Standards in Energieeffizienzklassen (Klassen A+ bis H) bei Wohngebäuden. Auch sind alle neuen Energieausweise und Inspektionsberichte seitdem beim DIBt zu registrieren, zudem wurde ein unabhängiges Stichprobenkontrollsystem für Energieausweise eingeführt. Des Weiteren erhöht die EnEV zum 01.01.2016 die energetischen Anforderungen an Neubauten. Architekten, Energieberater, Fachingenieure, Handwerker, Immobilienverwalter und Bauherren müssen sich an die viele neue Regelungen halten. Der Ratgeber „EnEV und Energieausweis“ liefert das notwendige Fachwissen, um die Anforderungen der EnEV korrekt in die Praxis umzusetzen. Erfahrene Experten erklären praxisnah, wie EnEV-konforme Details und Lösungen geplant und ausgeführt werden, um das Haftungsrisiko zu verringern.

Neues KfW-Effizienzhaus 40 Plus: Welche Anforderungen sind bei der Antragsstellung zu beachten?

Da sich die Vorgaben der EnEV zum Jahreswechsel verändert haben, entfällt zum 01.04.2016 die KfW-Förderung für das KfW-Effizienzhaus 70. Dafür wird – neben den bereits bestehenden Förderstandards KfW-Effizienzhaus 55 und 40 – als neuer Standard das "KfW-Effizienzhaus 40 Plus" eingeführt. Bei diesem ist ein zusätzliches Ausstattungspaket für regenerative Energien nachzuweisen.

Um umfassend über die Neuerungen informiert zu sein, wurde in Kap. 3.4.3 eine detaillierte Beispielrechnung für ein KfW-Effizienzhaus 40 und ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus aufgenommen. Des Weiteren kann hier nachgelesen werden, 

  • welche Auswirkungen das Plus-Paket auf den EnEV-Nachweis hat, 
  • und wie der Nachweis des Plus-Pakets erfolgt.

Dieses Wissen kann direkt für eigene Projekte genutzt werden. Denn nur wer die Forderungen der KfW kennt und beachtet, kann für Bauvorhaben günstige Zinssätze und höhere Tilgungszuschüsse sichern.

Das sind Ihre Vorteile:

o Erfahrene Experten legen die Anforderungen der EnEV praxisbezogene aus und erleichtern damit die
   korrekte Umsetzung der neuen Vorgaben.
o Zahlreiche Planungshinweise helfen, Baukonstruktionen und Anlagentechnik EnEV-konform zu planen
   und auszuführen.
o Leicht verständliche Rechenbeispiele bieten eine wertvolle Hilfestellung für die Durchführung der
   notwendigen Berechnungen.
o Das exklusive Internetportal bietet Ihnen zusätzlich topaktuelle Informationen zu neuen Gesetzen
   und geplanten Änderungen sowie viele praktische Tipps rund um das energiesparende Bauen.

EnEV 2014 kompakt

EnEV 2014 kompakt

Über 140 Fragen und Antworten zur Energieeinsparverordnung
Von Dipl.-Ing. (FH) Friedhelm Maßong.

3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2014, DIN A6, 261 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und Tabellen.

Broschierte Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

Welche neuen Anforderungen gelten für Wohn- und Nichtwohngebäude? Muss der sommerliche Wärmeschutz in jedem Fall nachgewiesen werden? Wie funktioniert ein Antrag auf Befreiung von den Anforderungen nach EnEV? Welche Nachrüstpflichten
bestehen für Altbauten?

Diese und weitere Fragen rund um die neue Energieeinsparverordnung beantwortet das Nachschlagewerk „EnEV 2014 kompakt“ von Friedhelm Maßong. Das kompakte Taschenbuch kommentiert in seiner 3., aktualisierten und erweiterten Auflage knapp und praxisnah die neue EnEV 2014 und erläutert Ziele, Verantwortlichkeiten sowie Neuerungen und Verschärfungen gegenüber der Vorgängerfassung. Die Übersichten zu Bauteilen, Konstruktionen und U-Werten dienen als Entscheidungshilfe bei der Planung und Ausführung sowie bei energetischen Sanierungen. Praktische Arbeitshilfen und Beispiele unterstützen z. B. bei der Einschätzung von Einsparpotentialen und Amortisationszeiten.

„EnEV 2014 kompakt“ richtet sich an Architekten, Planer und Energieberater, aber auch an Bauherren, Haus- und Wohnungseigentümer und ist dank seines handlichen DIN A6-Formats ein praktischer Begleiter auch für unterwegs.

Expositionen und gesundheitliche Beeinträchtigungen in Bürogebäuden

Expositionen und gesundheitliche Beeinträchtigungen in Bürogebäuden

Hrsg.: Wolfgang Bischof, Monika Bullinger-Naber, Boris Kruppa, Müller Hans Bernd, Rudolf Schwab
2004, 309 Seiten, Abb., Tab., Lit.
Broschierte Ausgabe zum Preis von 49,80 Euro inkl. MwSt.

In einer langjährigen Studie zum Phänomen des "Sick Building Syndromes" untersuchte eine aus sieben Forschungsdisziplinen bestehende Projektgruppe Klima und Arbeit (ProKlimA) die Bedeutung des Innenraums und seiner raumlufttechnischen Gegebenheiten für die Befindlichkeit und Leistungsfähigkeit am Büroarbeitsplatz. Dabei wurden statistisch verwertbare Daten aus den Bereichen Arbeitswissenschaft, Bauphysik, Biologie, Chemie, Medizin, Psychologie und Technik ermittelt. Das Buch beschreibt ausführlich die Methoden und die Durchführung der Analyse. Die aus den Untersuchungen gewonnenen, wissenschaftlich fundierten Ergebnisse und Erkenntnisse werden in Tabellen, Diagrammen und Texterläuterungen übersichtlich und detailliert dargestellt. In einem abschließenden Kapitel zeigen die Verfasser mögliche Schlussfolgerungen aus der Studie auf und geben Hinweise zum fachgerechten Betreiben von Bürogebäuden sowie zur zukünftigen Gestaltung von Büroarbeitsplätzen.

Fachwerkinstandsetzung

Arbeitsschritte - Fallbeispiele- Detailzeichnungen - Dokumente - Leistungsverzeichnisse

Hrsg.: Ekkehart Hähnel
3. vollständig überarbeitete Auflage 2016, 224 Seiten
Gebundene Ausgabe zum Preis von 56,00 Euro inkl. MwSt.

Fachwerkhäuser haben eine besondere Ausstrahlung. Die aus einfachsten Baustoffen errichteten Gebäude zeigen ihre tragende Holzkonstruktion und bestechen durch die sich ergebende Gliederung und die Schmuckelemente. In die Jahre gekommen, erfordern sie jedoch besondere Sorgfalt bei der unausbleiblichen Restaurierung oder Modernisierung. Da ist guter Rat gefragt.

In dieser Publikation hat ein engagierter Architekt seine wertvolle Berufserfahrung gebündelt. Besonders interessant für die Praxis sind die anschaulichen Arbeitsblätter mit zahlreichen Details zur Ausführung der Instandsetzung. Das Buch wendet sich sowohl an Bauherren und Fachwerkhausbesitzer als auch an Planer, Sachverständige, Prüfer, Denkmalpfleger und natürlich an das Handwerk sowie an Ausbilder und Auszubildende. Dabei geht es nicht nur um die Fachwerkhäuser, sondern auch um das Miteinander der am Bau Beteiligten.

Aus dem Inhalt:

- Bestandsaufnahme, Statik und der Zusammenhalt der Teile
- Fehler an historischen Konstruktionen
- Was dem alten Haus zugemutet werden kann - richtig konstruieren
- Gibt es allgemein anerkannte Regeln in der Fachwerkinstandsetzung?
- Planung, Denkmalschutz und Baugenehmigung
- Kostenplanung, Angebote und Ausschreibung mit Muster-Leistungsverzeichnis
- Wer überwacht das Baugeschehen? Kostenkontrolle, Haftung und Gewährleistung

Feuchteschutz in der Altbausanierung

Entfeuchtung und nachträgliche Bauwerksabdichtung
Klimatischer Feuchteschutz im Altbau
Rechtliche Besonderheiten in der Altbausanierung

der bauschaden spezial - 384 Seiten
Gebundene Ausgabe zum Preis von 49,00 Euro inkl. MwSt.

Altbauten besitzen häufig keine funktionierende Bauwerksabdichtung. Gleichzeitig führt die unzureichende Dämmung oft dazu, dass Feuchtigkeit an ausgekühlten Wänden und Fenstern kondensiert. Das sind viele Feuchteeinträge, die auf Dauer die Bausubstanz schädigen und den Feuchteschutz zu einem der wichtigsten Sanierungsbereiche bei Altbauten machen.

„der bauschaden Spezial Feuchteschutz in der Altbausanierung“ stellt Verfahren und Maßnahmen zur Sanierung von Feuchteschäden in Altbauten vor. Dabei geht es auch auf die bauklimatischen Bedingungen in Altbauten ein und zeigt, wie Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall durch Kondensation vermieden werden können. Ein Abschnitt zu den rechtlichen Besonderheiten der Altbausanierung rundet das Buch ab.

Inhaltskurzübersicht:

Entfeuchtung und nachträgliche Bauwerksabdichtung
  •Substanzschonende Techniken für die Bauteiltrocknung
  •Bauwerksabdichtung
       •Stoffe zur nachträglichen vertikalen Abdichtung
       •Planung und Ausführung vertikaler Abdichtungen am Beispiel
       •Nachträgliche Abdichtung erdberührter Bauteile
       •Nachträgliche mechanische Horizontalabdichtung
       •Injektionsmittel für nachträgliche Horizontalabdichtungen
       •Anwendung von Sanierputzsystemen
  •Sanierungsbeispiele
      •Hausschwamm durch fehlende nachträgliche Abdichtung
      •Denkmalpflegerische Sanierung Schloss Hohenbocka

Klimatischer Feuchteschutz im Altbau
   •Anforderungen der DIN 4108-3 an den klimabedingten Feuchteschutz
   •Lüftung
      •Berechnung des Mindestluftwechsels im Altbau
      •Lüftung contra Schallschutz
   •Umsetzung der Luftdichtheit im Altbau
   •Planung von Innendämmungen
      •Innendämmung bauphysikalisch sicher planen und anwenden
      •Lüftung contra Schallschutz
      •Auswahl der richtigen Innendämmung
   •Umsetzung von Details
      •Einbindung von Balkenköpfen
      •Holzfenster – Austausch oder Instandsetzung?
   •Nutzerverhalten und klimatischer Feuchteschutz in historischen Gebäuden
   •Sanierungsbeispiel: Schimmelfreie Umnutzung von historischen Kellerräumen

Rechtliche Besonderheiten in der Altbausanierung
   •Haftung von der Bestandsaufnahme bis zur Objektüberwachung
   •Entstehund und Erhaltung des Bestandsschutzes
   •Denkmalschutz und bauliche Veränderungen
   •Bedeutung und Einhaltung von DIN-Normen
   •Abweichungen von den allgemein anerkannten Regeln der Technik
   •Bauprodukte und Bauarten mit Verwendbarkeitsnachweis

Handbuch der Bauerneuerung

Angewandte Bauphysik für die Modernisierung von Wohngebäuden
Autor: Michael Balkowski 2008, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage gebunden,
432 Seiten, 255 Abbildungen und 155 Tabellen
Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Der bewährte praxisnahe und produktneutrale Ratgeber zur Renovierung und Sanierung von Wohngebäuden wurde grundlegend aktualisiert und erweitert. Neu sind u. a. Hinweise zur Erstellung von Energieausweisen und zur von der Baualtersklasse der Gebäude abhängigen energetischen Zustandsbewertung von Bauteilen, anlagentechnische Sanierungsmaßnahmen sowie Grundlagen der geometrischen Gebäudeaufnahme. Zusätzlich gibt es mehr Modernisierungsempfehlungen. Baustoffe und Bemessungswerte wurden auf den neuesten Stand gebracht. Das Werk hilft damit noch besser, den bauphysikalischen Zustand von Gebäuden bezüglich Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz zu bewerten und baustoff- und bauteilspezifische Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen zu planen. Weiterhin bietet es kompetente Entscheidungshilfen, wie man die Energieeffizienz von Gebäuden steigern kann.

Handbuch Bautenschutz und Bausanierung

Handbuch Bautenschutz und Bausanierung

Schadensursachen, Diagnoseverfahren, Sanierungsmöglichkeiten
von Dr. phil. Dipl.-Ing. Horst Reul
5., überarbeitete und erweiterte Auflage 2007. DIN A4. Gebunden. Ca. 352 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und Tabellen sowie einem gedruckten Tabenregister.
Gebundene Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

Das Werk "Handbuch Bautenschutz und Bausanierung" von Dr. phil. Dipl.-Ing. Horst Reul erläutert die häufigsten Bauschäden am Gebäude, die Gründe für ihre Entstehung, die Methoden zur Diagnose sowie geeignete Sanierungsverfahren.
Die 5. Auflage des Handbuches umfasst zehn Kapitel, die sich jeweils einem Sanierungsbereich widmen: Schutz und Instandsetzung von Stahlbetonoberflächen, Fugen, Außenputz, Fassadensanierung mit Wärmedämmverbundsystemen, Fassadenbeschichtungen, Innenputze, Mauerwerksanierung, Natursteinrestaurierung, Holzschutz und Schimmelbefall in Innenräumen.
Jedes Kapitel beginnt zunächst mit der Analyse des chemischen Aufbaus der Stoffe, aus dem das beschädigte Bauteil besteht und/oder die das Bauteil geschädigt haben. Im zweiten Schritt folgt die Erläuterung der physikalischen Eigenschaften der beschädigten Bauteile und der schädigenden Einflüsse. Darauf aufbauend wird die Schadensursache diagnostiziert und die benachbarten Bauteile und Zonen auf Folgeschäden untersucht und beurteilt. Dazu stellt der Autor die zur Ermittlung der Schadensursache notwendigen Analyseverfahren, Prüf- und Meßmethoden vor. Anschließend unterbreitet er Sanierungsvorschläge und beschreibt deren Durchführung. Zum Abschluss eines jeden Kapitels erfährt der Leser, wie das sanierte Bauteil bzw. ein intaktes Bauteil, bei dem gleiche Schäden auftreten können, dauerhaft geschützt werden kann.
Die Neuauflage ist vollständig überarbeitet und dem aktuellen Stand der DIN- und Euronormung sowie der Technik angepasst. Insbesondere die Kapitel Außenputze und Fassadenbeschichtungen haben eine umfangreiche Überarbeitung erfahren, z. B. in Bezug auf Kalkputze, historische Putztechniken sowie Kunstharzbeschichtungen. Neu hinzugekommen sind die Arbeitsfelder Innenputze und Schimmelpilze. Zahlreiche neue Abbildungen stellen Schadensfälle und Sanierungsmaßnahmen praxisnah dar. 

Handbuch der Bauwerkstrocknung

Handbuch der Bauwerkstrocknung

Ursachen, Diagnose und Sanierung von Wasserschäden in Gebäuden
Jürgen Knaut, Alexander Berg
3. Auflage, 2013, 327 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Broschierte Ausgabe zum Preis von 35,00 Euro inkl. MwSt.

Das Buch gibt einen praxisnahen Überblick über Arten, Ursachen und Auswirkungen von Wasserschäden, beschreibt Verfahren zur Leckageortung und Schadensdiagnose und befasst sich ausführlich mit den heute gängigen Trocknungstechniken und -geräten und ihrer Anwendung bei der Trocknung von Bauteilen, Baustoffen und komplexen Baukonstruktionen. Ein Kapitel über die Problematik der Schimmelpilzbildung rundet das Buch ab.

Hausfäule- und Bauholzpilze

Hausfäule- und Bauholzpilze

Diagnose und Sanierung

Tobias Huckfeldt, Olaf Schmidt
2. aktualisierte und erweiterte Auflage, DIN A4, 2015
610 Seiten mit 1882 Abbildungen und 150 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 119,00 Euro inkl. MwSt.

Das umfassende, reich bebilderte Nachschlagewerk ist ein praktischer Leitfaden zur Bestimmung von Hausfäule- und Bauholzpilzen an Gebäuden und bei der Sanierung von Schäden, die von diesen Pilzen verursacht werden. Der Echte Hausschwamm und andere Hausfäulepilze, wie Kellerschwamm, Blättlinge und Porenschwamm, sind eine Gefährdung für Holzkonstruktionen in Gebäuden. Sie verursachen oft erhebliche, oft vermeidbare Schäden und bringen so den attraktiven Bauwerkstoff Holz in Misskredit. Schäden können nur optischer Natur sein, wie bei Bläue- oder Schleimpilzen, oder auch massiv, wenn ein echter Fäulepilz vorliegt. Das Buch erleichtert Bauherren, Architekten und ausführenden Unternehmen die Diagnose des jeweiligen Schadens und hilft, Fehler bei der Sanierung zu vermeiden. Welche Lebensbedingungen Pilze zum Wachstum brauchen, welche Arten in Gebäuden vorkommen und wie diese zu bestimmen sind, wird hier ausführlich, anschaulich und auch für interessierte Laien verständlich beschrieben. Fast 1.900 Abbildungen, ein umfangreicher Schlüssel zur Pilzbestimmung, ein Glossar sowie aktuelle Ergebnisse aus Laborversuchen zu Holzfeuchte, Holzabbau und Temperaturansprüchen liefern wichtige Entscheidungshilfen.

Die Neuauflage wurde mit Blick auf die neue DIN 68800, Teile 1 bis 4, aktualisiert und um ca. 230 Seiten im Umfang erweitert. Zahlreiche alternative Sanierungsvorschläge und Schadensschwerpunkte, wie Schäden an Holz im Außenbereich oder Doppelbefälle aufgrund von Pilzen und Insekten, wurden ergänzt.

Aus dem Inhalt: • Biologie, Morphologie, Ökologie und Vorkommen von Hausfäule- und Bauholzpilzen • Dauerhaftigkeit von Holz und Fäule • Bestimmung von Hausfäule- und Bauholzpilzen • Hausfäulepilze (vom Hausschwamm bis zum Hausporling) • Braunfäulepilze an Bauwerken (vom Eichenwirrling bis zur Gallertträne) • Weißfäulepilze an Bauwerken (vom Feuerschwamm bis zum Wurzelschwamm) • Moderfäulepilze an Bauwerken (vom Abbaubild bis zur Zellwandzerstörung) • Holz nicht oder nur langsam zerstörende Pilze an Bauwerken (vom Bläue- bis Schleimpilz) • Nicht von Pilzen verursachte Holzschäden (Mazeration, Bakterienfäule etc.) • Befallene Gebäude: Untersuchungsmethoden und Doppelbefall • Sanierung bei Schäden durch Hausfäule- und Bauholzpilze

Holzschutz

Holzschutz

Holzkunde - Pilze und Insekten - Konstruktive und chemische Maßnahmen - Technische Regeln - Praxiswissen

Auflage 2015, 280 Seiten mit 317 Bildern und 35 Tabellen
Broschierte Ausgabe zum Preis von 35,00 Euro inkl. Mwst.

Holzschutz soll eine Wertminderung oder eine Zerstörung des Holzes durch den Befall von Schadorganismen oder Umwelteinflüsse verhüten und eine möglichst lange Gebrauchsdauer sicherstellen. Holzschutz sorgt dafür, dass der Baustoff Holz nicht zu schnell und ungewollt in seine Ausgangsprodukte zerlegt wird. Ein den Erfordernissen angepasster Holzschutz ist somit nicht nur von ökonomischer Wichtigkeit, sondern erfüllt auch eine wichtige ökologische Funktion.
Im vorliegenden Werk sind alle Grundlagenkenntnisse und Maßnahmen zur Verhinderung oder Abschwächung holzschädigender Einflüsse und damit zur Erhaltung des Gebrauchswertes von Holz und Holzwerkstoffen erläutert.

Kellersanierung

Kellersanierung

Ratgeber für die Praxis

Robert Graefe, 250 Seiten, 1. Auflage, 2014
Gebundene Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

„Kellersanierung – Ratgeber für die Praxis“ ist ein praxisorientierter, grafisch übersichtlich aufgebauter Leitfaden für die fachgerechte und regelkonforme Kellersanierung, der von der richtigen Bauwerksdiagnostik bis zur einwandfreien Maßnahmenauswahl und Ausführung führt. Der Leitfaden stellt die komplexen Zusammenhänge bei der Kellersanierung anschaulich dar, mit Anleitungen in Wort und Bild, anhand von vergleichenden Fotos oder einfachen 3D- und 2D-Zeichnungen, und hilft häufige Sanierungsfehler sowie teure Reklamationen zu vermeiden. Beschrieben werden geeignete Maßnahmen zur Nachträglichen, horizontalen und vertikalen Bauwerksabdichtung und Kellerdämmung, Belüftungskonzepte, Sanierputze, Sperrputze, typische Schadensbilder und Kostenwerte der Sanierung

Lehrbuch der Bauphysik

Lehrbuch der Bauphysik

Wolfgang M. Willems, 8., vollst. überarbeitete und aktualisierte Auflage 2017, 841 Seiten
Gebundene Ausgabe zum Preis von 49,99 Euro inkl. MwSt.

Das bewährte Lehr- und Nachschlagewerk der Bauphysik wurde für die 8. Auflage aktualisiert und moderat ergänzt; es stellt damit den heutigen Stand der Technik in diesem Bereich dar. Um dem Anspruch eines Studientitels auch weiterhin gerecht zu werden, wurden die Ausführungen zu den unterschiedlichen Themenbereichen auf die Lehrpläne im Fach Bauphysik abgestimmt und – wo es zielführend erschien – vertieft und ergänzt. Neben den wissenschaftlichen Grundlagen und Zusammenhängen sind im Hinblick auf die praktische Anwendung die Inhalte der wesentlichen bauphysikalisch relevanten Normen und Verordnungen in komprimierter Form enthalten.

Inhalt
Schall - Wärme - Feuchte - Licht - Brand - Klima

Mängel und Schäden beim Wärmeschutz

Mängel und Schäden beim Wärmeschutz - Problempunkte und Sanierung
51. Frankfurter Bausachverständigentag am 23. September 2016
2016, 62 S., zahlr., teilw. farb. Abb., Tab., Kartoniert

Broschierte Ausgabe zum Preis von 34 Euro inkl. MwSt.

Die Anforderungen an den baulichen Wärmeschutz werden immer komplexer. Energieeffizientes Bauen erfordert deshalb eine hohe fachliche Kompetenz bei allen Baubeteiligten. Fehler bei der Planung und Ausführung können massive Mängel und Bauschäden herbeiführen. Untersuchungen zeigen, dass eine Vielzahl von Schäden aus fehlerhafter Wärmedämmung, vorhandenen Wärmebrücken und ungenügender Luftdichtheit resultieren. Wie diese Schäden vermieden, bewertet und saniert werden können, ist Thema des vorliegenden Titels.
Namhafte Bausachverständige und Experten setzen sich mit ausgewählten Fragestellungen zu diesem Themenkomplex auseinander. Die wirtschaftlichen und technischen Grenzen einer weiteren Erhöhung der rechtlichen Anforderungen an den Wärmeschutz werden diskutiert. Anhand von Fallbeispielen werden aus der Sichtweise des Praktikers Möglichkeiten, Schwachstellen und Fehlerursachen bei Innendämmung, Luftdichtheit und beim Wärmeschutz historisch bedeutsamer Gebäude aufgezeigt. Der Brandschutz bei Wärmedämmverbundsystemen ist ein weiteres Thema. Tipps und Empfehlungen zur gerichtlichen Leitung des Sachverständigen runden das Thema ab.

Mit Sicherheit gesund bauen

Mit Sicherheit gesund bauen

Fakten, Argumente und Strategien für das gesunde Bauen, Modernisieren und Wohnen.

Peter Bachmann, Matthias Lange, 539 Seiten, 2. Auflage 2013 
Gebundene Ausgabe zum Preis von 44,99 Euro inkl. MwSt

Lösemittel, Geruch, Schimmel, Formaldehyd und Elektrosmog – das Leben in geschlossenen Räumen wird gesundheitlich immer bedenklicher. Durch steigende Dämmstandards werden Gebäude dichter ausgeführt und es kommt häufig zu problematischen Schadstoffkonzentrationen. Aufgrund steigender Bewusstseinsbildung durch die Medien fordern Verbraucher und Investoren garantierte Eigenschaften. „Mit Sicherheit gesund bauen“ beschreibt die aktuelle bauliche Situation und die daraus resultierenden Anforderungen für die Zukunft der Bauwirtschaft. Die Autoren lassen dabei die rechtlichen Aspekte nicht außer Acht. Bauliche Hinweise für eine Planung und Umsetzung gesunder Gebäude werden anhand von Tools und Best Practice- und Worst Case-Projekten anschaulich dargestellt. Analog zum Bauprozess werden von der Planung bis zur Nutzung praktikable Lösungen präsentiert.

Mythos Bauphysik

Mythos Bauphysik

Spiegelbild der Gesellschaft – Irrtümer, Fehldeutungen, Missbrauch, Wegweisungen
Claus Meier, 2., erw. Aufl. 2010, 283 Seiten,
broschierte Auflage zum Preis von 46,80 Euro inkl. MwSt.

Der Mensch in seiner Widersprüchlichkeit - Begriffsklärungen - Missbrauch der Begriffe - Mythos als Pseudo-Ausweg - Mythenbildung hat Konjunktur - Ausweg aus der Sackgasse

Ökologische Altbausanierung

Ökologische Altbausanierung

Gesundes und nachhaltiges Bauen und Sanieren

Autor: Christian Kaiser: Ausgabe 2012, 199 Seiten,
Gebundene Ausgabe zum Preis von 48,00 Euro inkl. MwSt.

Die Sanierung und Modernisierung von Altbau­ten ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben für Architektinnen und Architekten. Dabei ist neben den klassischen Planungskenntnissen besondere Sensibilität im Umgang mit alter Bausubstanz, Altbaudetails und bauphysikalischen Faktoren erforderlich. In der Verbindung einer umsichtigen Altbausanierung mit den Erfordernissen an ein wohngesundes Raumklima liegt eine große Chance zu einem nachhaltigen Umgang mit bestehenden Bauten.
Anhand konkreter Projekte und Bauten werden typologische Besonderheiten von Altbauten, denkmalpflegerische und energetische Planungsansätze beispielhaft erläutert und dargestellt. Das Buch wendet sich gleichermaßen an Planungsfachleute wie an Laien, die wertvolle Hinweise für eine nachhaltig­ökologische Vorgehensweise für Gebäudesanierungen erhalten wollen.

Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputz

Europäische und Nationale Normung

Beuth Wissen von Ulrich Steinlechner
1. Auflage 2016, 110 Seiten,
broschierte Ausgabe zum Preis von 58,00 Euro inkl. MwSt.

Im Jahr 2005 wurden die europäischen Verarbeitungsnormen DIN EN 13914 Teil 1 und Teil 2 zur Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen veröffentlicht. Aufgrund der unterschiedlichen Materialien und Arbeitsweisen in Europa ist es kaum möglich, darin umfassende Einzelheiten für jeweils alle EU-Länder anzugeben.

Mit den nationalen Ergänzungsnormen DIN 18550 Teil 1 und Teil 2 Planung, Zubereitung uns Ausführung in Innen- und außenputzen - Ergänzende Festlegungen zu DIN EN 13914 wurden daher in den Jahren 2014/15 zwei nationale Normen eingeführt, welche seither die beiden Teile der europäischen Norm DIN EN 13914 um die technischen Spezifika in Deutschland ergänzen.

Dieses Normen-Handbuch bringt den Inhalt dieser vier Dokumente nun erstmals in einen zusammenhängenden Kontext.

Es enthält fortlaufend den Text der europäischen Normen sowie die nationalen Ergänzungen in vollem Wortlaut:

- DIN EN 13914-1:2005-06: Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen-

  • Teil 1: Außenputz 

- DIN EN 13914-2:2005-07: Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen -

  • Teil 2: Planung und wesentliche Grundsätze für den Innenputz 

- DIN EN 18550-1:2014-12: Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen -

  • Teil 1: Ergänzende Festlegungen zu DIN EN 13914-1 für Außenputze

- DIN EN 18550-2:2015-06: Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen -

  • Teil 2: Ergänzende Festlegungen zu DIN EN 13914-2 für Innenputze

Interessenten:

Putzmörtelhersteller, Architekten, Behörden, Bauträger, Wohnbauunternehmen, ausschreibende Stellen

Praxis-Handbuch Bautenschutz

Beurteilen, Vorbereiten, Ausführen

2012, 210 Seiten mit 275 Abbildungen und 47 Tabellen,
gebundene Ausgabe zum Preis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Bautenschutz umzusetzen, erfordert Grundlagenwissen der Bauphysik, solides Fachwissen der Bauwerksdiagnose und -sanierung sowie erprobte praktische Fachkenntnisse.

Die Neuerscheinung „Praxis-Handbuch Bautenschutz“ bietet die wesentlichen Fakten zu Verfahren der Bauwerksabdichtung und flankierenden Maßnahmen. Die Autoren – anerkannte Praktiker und Sachverständige aus dem Bereich Bautenschutz – haben mit dem vorliegenden Handbuch ein Arbeitsmittel geschaffen, das Theorie und Praxis miteinander verbindet. Der Ausführende vor Ort, der Planende und der Auszubildende erhalten hier ein Nachschlagewerk, das die wichtigsten Themen, Methoden und Verfahren des Bautenschutzes gebündelt behandelt und erläutert.

Auf die Fakten konzentriert, erfahren Holz- und Bautenschützer Grundlegendes zum praktischen Bautenschutz, Wesentliches zu Diagnose und Bewertung von Feuchteschäden, zur Erarbeitung von Instandsetzungskonzepten sowie zu Schutz- und Sanierungsmaßnahmen und -verfahren.

Eine gut handhabbare Systematik, die anschauliche Aufbereitung mit Tabellen und Abbildungen, Hinweisen, Tipps und einer Übersicht der einschlägigen Regelwerke und Literatur erleichtern das schnelle Finden der gewünschten Informationen.

Praxis-Handbuch Holzschutz

Praxis-Handbuch Holzschutz

Beurteilen, Vorbereiten, Ausführen

2014,  313 Seiten mit 734 Abbildungen und 56 Tabellen.
Gebundene Ausgabe zum P
reis von 59,00 Euro inkl. MwSt.

Die Neuerscheinung „Praxis-Handbuch Holzschutz“ liefert das wesentliche Fachwissen zum Umgang mit Holzschutz an und in Gebäuden. Als Nachschlagewerk für alle in der Planung, Ausführung und Beurteilung von Holzschutz und Holzsanierung Tätigen konzipiert, beschreibt das Praxis-Handbuch Holzarten mit ihren jeweiligen Eigenschaften sowie geeignete Maßnahmen des Holzschutzes in Abhängigkeit von ihrem Einsatzgebiet und bestehenden Normen.

Für die Planung von Holzbauteilen erhält der Leser neben dem nötigen Hintergrundwissen auch Hinweise zur Auswahl geeigneter Holzarten für unterschiedliche Anwendungen. Ergänzend zeigen die Autoren, wie Gefahrenbereiche frühzeitig erkannt werden können. Für die Sanierung von Holzschäden bietet das Buch praktische Hilfen zur Bestimmung von Schadensursachen und beschreibt die erforderlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Holzschädlinge. Auch rechtliche Aspekte, wie mögliche Streitigkeiten zwischen Unternehmern und Bauherren, werden beleuchtet. Ein eigenständiges Kapitel widmet sich den Besonderheiten bei der Gebäudesanierung. Hinweise zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Adressen von Behörden, Verbänden und Instituten vervollständigen das Informationsangebot.

Prognoseverfahren zum biologischen Befall

Prognoseverfahren zum biologischen Befall

... durch Algen, Pilze und Flechten an Bauteiloberflächen
C. Fitz, W. Hofbauer, K. Sedlbauer, M. Krus, K. Breuer
Hrsg.: Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Holzkirchen
2007, 304 S., zahlreiche Abbildungen und Tabellen, broschiert.
Broschierte Ausgabe zum Preis von 50,00 Euro inkl. MwSt.

In den letzten Jahren hat das Wachstum von Algen, Pilzen und Flechten auf Außenwänden von Gebäuden zugenommen. Als Ursache ist einerseits die erhöhte Wärmedämmung zu identifizieren - durch Regen oder Tauwasser beaufschlagte Oberflächen bleiben länger feucht, wodurch das biologische Wachstum begünstigt wird. Zum anderen wird vermutet, dass eine zunehmende Veränderung der Außenluftqualität und eine erhöhte Eutrophierung der Atmosphäre das biologische Wachstum fördert.

Das Vorhaben untersucht Möglichkeiten, mit bauphysikalischen Methoden den mikrobiellen Bewuchs von Fassaden zu verhindern oder zumindest einzuschränken, indem für trockene und nährstoffarme Oberflächen gesorgt wird. Eine wesentliche Aufgabe des Vorhabens bestand auch darin, ein Prognoseverfahren zu erstellen, mit dessen Hilfe die Eignung der vorgeschlagenen Vermeidungsstrategien in Abhängigkeit von Bauteilaufbau, -orientierung und maßgeblichen äußeren Randbedingungen, wie geografische Lage und Mikroklima, bewertet werden kann.

Richtig bauen

Bauphysik im Zwielicht – Probleme und Lösungen - von Claus Meier
 9., bearb. Aufl. 2017, 467 S., 129 Abb., 49 Tab. 
Broschierte Ausgabe zum Preis von 49,80 Euro inkl. MwSt.

Das Bauen muss als konstruktive Einheit ganzheitlich gesehen und vollzogen werden und dabei die Belange der Bewohner in den Mittelpunkt stellen – andere Optionen sind zweitrangig. Wie können negative Begleiterscheinungen der bautechnischen Entwicklungen im Interesse der Gesundheit der Bewohner verhindert werden?
Das Buch zeigt auf der Grundlage bauphysikalisch-funktionaler Zusammenhänge und naturgesetzlicher Prämissen, was zu beachten und wie zu entscheiden ist. Es bietet erfahrungsgerechte und bewährte Lösungen, die den notwendigen Wärme-, Feuchte- und Gesundheitsschutz berücksichtigen, und setzt der Desinformation die konsequente Aufklärung entgegen.

Richtig handeln bei Wasser- und Feuchtigkeitsschäden

Richtig handeln bei Wasser- und Feuchtigkeitsschäden

Gebäudetrocknung in der Praxis

Michael Grübel, 214 Seiten, Auflage: 2., durchgesehene Aufl. (22. April 2013),
broschierte Ausgabe zum Preis von
29,00 Euro inkl. MwSt.

Das Buch beschreibt häufige, charakteristische und außergewöhnliche Schadensverläufe, bei denen Wasser oder Feuchtigkeit im Bereich von Dächern, Wänden, Zwischendecken oder Kellern für Unannehmlichkeiten sorgt. Spannenden Erfahrungsberichten gleich, geben die einzelnen Schadenskapitel umfassend Einblick in Vorgehensweisen und Verfahren, die erfolgreich zur schnellen Erkundung und fachgerechten Behebung von Durchfeuchtungen, Schimmelbefall, Leckagen etc. angewandt wurden. Zahlreiche in die Fallbeschreibungen eingebettete Info-Kästen machen den Leser mit den unentbehrlichen Wissensgrundlagen vertraut: Bauphysikalische und feuchtigkeitstechnische Zusammenhänge, Baustoffeigenschaften und Materialverhalten, Schadensmechanismen sowie Möglichkeiten und Methoden der Trocknung werden präzise und allgemein verständlich erläutert. Die weit reichenden Erfahrungen, die der Autor in dieses Buch einfließen lässt, helfen, ein Gespür dafür zu entwickeln, ob die in einem konkreten Schadensfall vorgeschlagenen Maßnahmen wirklich taugen, und besser beurteilen zu können, inwieweit Angebotspreise oder in Rechnung gestellte Beträge tatsächlich angemessen sind. So können zusätzlicher Ärger und unnötige Kosten vermieden werden.

Schäden an Gebäuden

Erkennen und Beurteilen

Von Dipl.-Ing. Gunter Hankammer, 3. aktualisierte Auflage 2017, 548 Seiten
mit 744 Abbildungen und 67 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 69,00 Euro inkl. Mwst.

„Schäden an Gebäuden“ von Gunter Hankammer widmet sich der Problematik der Schäden an bestehender Bausubstanz. Ein umfangreicher Schadenskatalog mit zahlreichen Abbildungen bildet das Kernstück des Werkes und beschreibt unter Berücksichtigung der einschlägigen Regelwerke und Rechtsprechung die häufigsten und wichtigsten Schäden an Bauteilen praxisnah und anschaulich.

Neben Schäden, die ihre Ursache in Baumängeln haben, behandelt das Handbuch u. a. auch Schäden, die durch Alterung und Instandhaltungsmängel sowie durch Brand, Wasser, Erschütterungen, unsachgemäßen Gebrauch oder Tiere entstanden sind.

Der Autor nimmt dabei eine klare Abgrenzung zwischen Mangel und Schaden vor, legt den Schwerpunkt eindeutig auf eine konkrete praktische Herangehensweise an die Schadensproblematik und erläutert bewährte Verfahren zur Schadensfeststellung. Der übersichtliche Aufbau und die gute Strukturierung des komplexen Themas gewährleisten ein schnelles Erkennen und Beurteilen der Schäden.

Die aktualisierte 3. Auflage berücksichtigt die aktuellen Normen, Regelwerke und neue Gerichtsurteile. Neben neuen Schadensbildern an Bauteilen wurden außerdem Schäden wie Einbruchschäden, Schäden durch Sachverständige und mikrobiologische Schäden neu aufgenommen. Mehr als 700 farbige Abbildungen veranschaulichen das Thema Schäden an Gebäuden.

Das Handbuch wendet sich an Baupraktiker, Bausachverständige, Baujuristen und an alle, die sich mit der technischen Beurteilung von vorhandener Bausubstanz und deren Schäden befassen. 

Schäden beim energieeffizienten Bauen

Schäden beim energieeffizienten Bauen

Ursachen - Bewertung - Sanierung

45. Bausachverständigen-Tag im Rahmen der Frankfurter Bautage 2010
Tagungsband, 53 Seiten, 2011,

Nur noch als E-Book zum Preis von 22,00 Euro inkl MwSt. direkt beim Verlag zu bestellen.

Der 45. Bausachverständigen-Tag 2010 widmet sich den Schäden beim energieeffizienten Bauen. Namhafte Bausachverständige und weitere Experten stellen Schwachstellen und häufig auftretende Problempunkte beim Energieeffizienten Bauen dar. Aus der Sicht des Praktikers werden typische Schadensbilder und ihre Ursachen sowie die zugrunde liegenden Fehler aufgezeigt und analysiert. Informationen zu Analysemethoden sowie Empfehlungen für mangelfreie Konstruktionen und Hinweise zur wirtschaftlichen Sanierung und Instandsetzung helfen, Schäden beim energieeffizienten Bauen richtig zu beurteilen und eine Sanierungsplanung vorzunehmen. Tipps und Empfehlungen zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Bauwerken sowie zur Mängelhaftung und Gewährleistung beim energieeffizienten Bauen runden die Veranstaltung ab.

https://www.baufachinformation.de/buch/Sch%C3%A4den-beim-energieeffizienten-Bauen/234507

Schutz des Holzes IV

Schutz des Holzes IV

Beiträge aus Praxis, Forschung und Weiterbildung

Hrsg. Werner Manke, 2010, 174 Seiten,
broschierte Ausgabe zum Preis von
49,80 Euro inkl. MwSt.

Die Beiträge in diesem Sammelband behandeln gegenwärtige Entwicklungen und Problemstellungen und deren Lösungsansätze für den organisatorischen, baulichen, vorbeugenden und bekämpfenden Schutz des Holzes. 

Tagungsband - Holzschutz 2016

Tagungsband Holzschutz 2016

Beiträge aus Praxis, Forschung und Weiterbildung
Band zur Tagung 2016

Hrsg.: EIPOS GmbH, Dresden, 2016, 124 Seiten, zahlr. farb. Abb.
Broschierte Ausgabe zum Preis von 29,90 Euro inkl. MwSt.

Der Baustoff Holz in seiner vielfältigsten Form steht weiterhin im Fokus von Wissenschaft und Praxis. Fachvorträge zu den vielseitigen Themen des konstruktiven Holzschutzes, Fachinformationen über aktuelle Entwicklungen in der Normung sowie praxisorientierte Empfehlungen zur Vermeidung von Schäden stehen im Mittelpunkt des 20. Sachverständigentages Holzschutz.

Der Tagungsband behandelt unter anderem Methoden der Bewertung und Sanierung von Holzkonstruktionen, insbesondere an denkmalgeschützten Bauwerken. Er gibt einen Überblick über aktuell zugelassene Holzschutzmittel und wie konstruktiver Holzschutz umweltschonend gegen Befall durch Insekten und Pilze angewandt werden kann. Die Vorteile und Anwendungsgrenzen werden diskutiert. Holzfäulepilze können Fachwerk schwer schädigen: Hausschwamm, Tintling, Stachelsporling - sie alle setzen dem Bauholz zu. Aber mit schonenden Sanierungsverfahren und baulichem Holzschutz sind sie in Schach zu halten. Darüber hinaus enthält der Tagungsband Informationen zu bevorstehenden Änderungen am WTA-Merkblatt Hausschwamm. 

Tauwasserschäden

Tauwasserschäden - Band 16

Band 16
Jenisch, Richard; Stohrer, Martin
2001, 129 S., 66 Abb., 6 Tab., gebunden
Gebundene Ausgabe zum Preis von 39,00 Euro inkl. MwSt.

Tauwasserschäden an Gebäuden lösen häufig kontroverse Diskussionen über deren Ursache zwischen Bauherren und Architekten aus. Besondere Schwierigkeiten bei der Suche nach der Schadensursache bereitet der Umstand, dass neben der Baukonstruktion und der Baumaterialauswahl auch das Raumklima an der Schadensentstehung beteiligt ist.

In diesem Buch werden alle bekannten Einflussgrößen beschireben, die Tauwasserschäden verursachen können. An Hand vieler Schadensbeispeile, zumeist aus der eigenen Sachverständigentätigkeit, erläutern die Autoren das Zusammenwirken der verschiedenen Einflussgrößen am Zustandekommen von Tauwasserschäden und geben Hinweise zur Sanierung und Vermeidung von Tauwasserschäden.

Thermografie

Thermografie

Sicher einsetzen bei der Energieberatung, Bauüberwachung und Schadensanalyse

2011, ca. 180 Seiten mit ca. 350 farbigen Abbildungen und Tabellen,
broschierte Ausgabe zum Preis von 49,00 Euro inkl. MwSt.

Thermografie – richtig eingesetzt – ist eine wertvolle Hilfe bei der Energieberatung, bei der Bauüberwachung und baubegleitenden Qualitätssicherung sowie bei der Schadensanalyse und -bewertung. Doch nur die richtige Interpretation von Thermobildern kann sichere Analysen und effektive Sanierungsvorschläge gewährleisten. Hierbei gilt es zahlreiche Randbedingungen und äußere Einflüsse zu berücksichtigen.

Der Praxis-Leitfaden „Thermografie“ von Dr. Herbert Wagner liefert alle Informationen rund um das Thema Bauthermografie. Das Handbuch zeigt anschauliche Fallbeispiele aus der Praxis, erläutert typische Fehlerquellen und unterstützt bei der fachgerechten Interpretation der Aufnahmen. So können Fehlinterpretationen vermieden und schnell und sicher geeignete Sanierungsmaßnahmen vorgeschlagen werden.

Mit dem Leitfaden erfahren Architekten und Bauleiter, wie sie die Thermografie nutzen, um Baufehler zerstörungsfrei zu lokalisieren und damit Schäden schon im Vorfeld zu verhindern. Sachverständigen und Energieberatern ermöglicht der richtige Einsatz der Thermografie im Baubestand eine sichere Analyse und hilft bei der Auswahl der richtigen Sanierungslösung.

Typische Bauschäden im Bild

Typische Bauschäden im Bild

erkennen - bewerten - vermeiden - instand setzen

2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2014. 17 x 14 cm. Gebunden. 404 Seiten mit 713 farbigen Abbildungen.
Gebundene Ausgabe zum Preis von 69,00 Euro inkl. Mwst.

Bei der Schadensanalyse kommt es häufig zu Fehlern, sodass Instandsetzungen mitunter den Schaden nicht oder nicht vollständig beheben oder in der Folge sogar neue Schäden entstehen.

Das Nachschlagewerk „Typische Bauschäden im Bild“ hilft, Bauschäden schnell zu erkennen und richtig einzuschätzen. Der reich bebilderte Katalog zeigt über 175 typische, in der Praxis häufig wiederkehrende Schäden im Hochbau. Jedes Schadensbeispiel wird in Text und Bild auf einer Doppelseite detailliert dargestellt. Anhand von über 700 Fotos und Zeichnungen beschreiben die Autoren das jeweilige Schadensbild, erläutern die Ursachen und geben wertvolle Hinweise zur Schadensvermeidung. Darüber hinaus erläutern sie die nötigen Maßnahmen der Instandsetzung und beziffern deren konkrete Kosten. Damit erleichtert das Nachschlagwerk sowohl Architekten, Ingenieuren und Bausachverständigen, aber auch Juristen, Verwaltern und Betroffenen eine erste Einschätzung und Bewertung vorliegender Schadensfälle.

Die 2. Auflage des Schadenskatalogs enthält 26 neue Schadensfälle sowie ein zusätzliches neues Kapitel über Schäden an Wärmedämm-Verbundsystemen. Alle Schadensbeispiele wurden unter Berücksichtigung aktueller Normen und Regelwerke überarbeitet und alle Kostenangaben aktualisiert.

Wärmebrücken Atlas

Wärmebrücken Atlas

Trockenbau, Stahl-Leichtbau, Bauen im Bestand
Von Karsten Tichelmann und René Ohl.
2005. DIN A4. Gebunden. 185 Seiten mit 285 Abbildungen und 389 Tabellen.
Gebundene Ausgabe zum Preis von 49,00 Euro inkl. MwSt.

Konstruktion in Trockenbauweise und Stahl-Leichtbauweise haben sich inzwischen als rationelle und effiziente Bauweisen bewährt. Die Eintwicklungen in diesem Baubereich sind rasant und die geltenden Normen sowie der aktuelle Stand der Technik bleiben hinter den Möglichkeiten, die diese Bauweisen bieten, zurück. Vor allem aus energetischer Sicht gewinnen sie im heutigen Baugeschehen zunehmend an Bedeutung, hier insbesondere für die Bereiche des Bauens im Bestand. Die von der Energieeinsparverordnung geforderte energetische Gesamtbilanz eines Gebäudes lässt sich bei diesen Bauweisen nicht mit den üblichen normativen Verfahren ermitteln. Der rechnerische Einzelnachweis zur Berücksichtigung von Wärmebrücken wäre in diesen Fällen zu aufwändig.

Aus diesem Grund entstand der "Wärmebrücken Atlas". Der Bauteilkatalog ist in die Abschnitte I Stahl-Leichtbau und II Trockenbau unterteilt. Für eine Vielzahl von Konstruktionsvarianten dieser Bauweisen können die Kennwerte für Energieverluste über Wärmebrücken, die Oberflächentemperaturen und damit die Richtwerte für die Tauwasserfreiheit an der Oberfläche schnell und einfach ermittelt werden. Übersichtlich geordnet, jeweils ein Beispiel auf einer Doppelseite, wurde eine Vielzahl von Bauteilvarianten zusammengestellt, tabellarisch aufbereitet und in diesem Sinne katalogisiert. Im Einführungsteil wird exemplarisch der prinzipelle Weg zur Ermittlung der Transmissionswärme-verluste über Wärembrücken und damit der Umgang mit dem Katalog erklärt.

Mit dem "Wärmebrücken Atlas" liegt somit erstmals eine Sammlung der notwendigen Kenngrößen zur Berücksichtigung konstruktiver Wärmebrücken im Sinn der EnEV vor, die es Planern und Ausführenden von Trockenbau- und Stahl-Leichtbaukontruktionen ermöglicht, effizient und mängelfrei zu bauen.

Wärmebrücken erkennen - optimieren - berechnen - vermeiden

Von Johannes Volland, Michael Pils und Timo Skora

2. aktualisierte und erweiterte Auflage 2016, 419 Seiten mit 452 Abbildungen und 133 Tabellen
Gebundene Ausgabe zum Preis von 79,00 Euro inkl. MwSt.

Der rechnerische Wärmebrücken-Nachweis ist kompliziert und aufwändig, wird aber immer wichtiger, um hochwärmegedämmte Gebäude, KfW-Effizienzhäuser oder Passivhäuser wirtschaftlich realisieren zu können. Denn nur so lassen sich hohe, pauschale Wärmebrückenzuschläge und unwirtschaftliche Dämmstoffdicken vermeiden.

"Wärmebrücken" beantwortet alle Fragen rund um den Nachweis von Wärmebrücken in Neubau und Bestand. Das Handbuch erläutert Schritt für Schritt die verschiedenen Nachweise: detaillierte Wärmebrückenberechnungen nach DIN EN ISO 10211, Gleichwertigkeitsnachweise nach DIN 4108 Beiblatt 2 sowie die Besonderheiten bei KfW-Effizienzhäusern. Anschauliche Beispiele zeigen, wie man Details und Anschlüsse optimiert und helfen so, Wärmebrücken zu minimieren und Tauwasserausfall sicher zu vermeiden. Mit Hilfe der Excel-Arbeitshilfen und dem kostenlosen Programm „Therm“ lassen sich Wärmebrücken-Nachweise einfach, sicher und ohne spezielle Software erstellen.

Die 2. Auflage wurde komplett aktualisiert und erweitert und liefert neue Beispielrechnungen und Details zu Wärmebrücken im Holzbau, Massivbau (hochwärmegedämmter Ziegel), bei Sanierungen mit WDVS sowie zu verschiedenen Fensterkonstruktionen und Anschlüssen.
Neu: Auch die Sonderregelungen und Merkblätter der neuen, vereinfachten KfW-Wärmebrücken-bewertung für den erweiterten Gleichwertigkeitsnachweise und das neue KfW-Wärmebrücken-kurzverfahren werden erstmals ausführlich erklärt. Auch die Excel-Arbeitshilfen zur Anwendung von "Therm" wurden überarbeitet und an die neuen KfW-Besonderheiten angepasst.

Wärmeschutz und Energiebedarf nach EnEV 2014

Schritt für Schritt zum Energieausweis für Wohngebäude im Neubau und Bestand
Hrsg.: Prof. Dipl.-Ing. Karlheinz Volland und Dipl.-Ing. (FH) Johannes Volland
4. Auflage 2014. DINA4. Gebunden. 484 Seiten mit 186 Abbildungen und 174 Tabellen

Gebundene Ausgabe zum Preis von 79,00 Euro inkl. MwSt.
Profi-CD Version 4.0 zum Preis von 109,00 Euro inkl. MwSt.
Kombi-Paket: Buch mit Profi-CD zum Preis von 149,00 Euro inkl. MwSt.

Das Standardwerk "Wärmeschutz und Energiebedarf nach EnEV 2014" führt Schritt für Schritt durch die verschiedenen Nachweisverfahren der Energieeinsparverordnung 2014. Die vorliegende 4. Auflage wurde komplett aktualisiert und berücksichtigt alle Änderungen der neuen EnEV 2014 sowie den aktuellen Stand der zur Berechnung nötigen DIN-Normen und Regelwerke. Das Schulungsbuch erläutert die Anforderungen und Nachweise der EnEV sowie die nötigen Grundlagen zu Wärmeschutz, Tauwasser und Luftdichtheit. Es zeigt, wie Bauteile und Anlagen optimiert und Schwachstellen vermieden werden. Beispiele und Übungsaufgaben erleichtern das Selbststudium.
Ein Excel-Berechnungstool, in der Basis-Version für Buchkäufer abrufbar unter www.enev-profi.de sorgt für eine einfache Berechnung nach DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10. Der Energieausweis kann damit direkt erstellt und ausgedruckt werden - bedarfs- oder verbrauchsorientiert.

Die Profi-CD bietet in Ergänzung zum gleichnamigen Fachbuch noch mehr Komfort: Die stark erweiterte Profi-Version des Excel-Berechnungstools ermöglicht eine schnelle und nachvollziehbare Berechnung und Nachweisführung nach DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10 und liefert den offiziellen Energieausweis direkt zum Ausdrucken. Die Profi-CD unterstützt beim individuellen Zusammenstellen der Anlagenkomponenten nach DIN V 4701-10 (Tabellenverfahren) und liefert Kennwerte und Vereinfachungen für bestehende Gebäude und Anlagen. Darüber hinaus sind umfangreiche Baustoffbibliotheken nach DIN 4108-4 und zu historischen Baustoffen, integrierte Klimafaktoren für Verbrauchsausweise, Nachweise nach EEWärmeG sowie zum sommerlichen Wärmeschutz nach DIN 4108-2 sowieso zahlreiche Arbeitshilfen für die Energieberatung enthalten.

Ein Online-Aktualisierungsservice hält sowohl das Buch als auch das Berechnungstoll bei Änderungen der Rechtsgrundlage bis zur nächsten EnEV auf dem aktuellen Stand. Ein kostenfreier Newsletter informiert über aktuelle Inhalte und Updates. Registrierung unter www.enev-profi.de .